OptIn – Marketingunterschrift

Wir haben eine 2. Unterschrift auf der Anmeldung. Hierbei unterschreibt der Kunde, ob er mit Marketingaktionen einverstanden ist (OptIn).
Marketing Unterschrift

Wenn Ihr Kunde diese Unterschrift leistet, so sollten Sie dies in myJack vermerken, indem Sie beim Kunden die Marketingkennzeichen setzen.

Agenturstammdaten 6

Wenn Sie in den Agenturstammdaten dieses Feld gesetzt haben:

so öffnet sich nach dem Druck der Anmeldung automatisch ein Fenster, in dem Sie die Marketingkennzeichen setzen können.

Agenturstammdaten 7

Dieses Fenster öffnet sich NICHT, wenn EIN Marketingkennzeichen auf NEIN oder JA steht.

Bordguthaben verschenken

Wie erfasse ich vermittelte Kreuzfahrten mit Bordguthaben

Um eine Kreuzfahrt mit Bordguthaben zu erfassen ist es wichtig, dass in dem Vorgang die Leistungsart „Kreuzfahrt“ ausgewählt ist. Falls durch die Übernahme „Pauschal“ übertragen wurde, so können Sie dies auch manuell ändern. Erst nach Änderung der Leistungsart steht Ihnen die <Preisart> „Bordguthaben“ zur Verfügung.

Erfassen Sie die Reise mit Bordguthaben wie im Screenshot gezeigt.

  • eine oder mehrere Preiszeilen mit dem Kreuzfahrtpreis
  • eine Preiszeile mit <Preisart> „Bordguthaben“, Inkassoart „DI“ und dem positiven Betrag
  • eine Preiszeile mit <Preisart> „Bordguthaben“, ändern Sie den Text um in „Rabatt“, Inkassoart „DI“ und bei Betrag erfassen Sie mit negativem Wert den Betrag des Bordguthabens

So erhalten Sie einen Auftrag der in Summe für den Kunden auf dem Druck der Bestätigung den Kreuzfahrtpreis ausweist und das Bordguthaben zusätzlich als Rabatt mit angibt.

Abrechnung in der Buchhaltung von vermittelten Kreuzfahrten mit Bordguthaben

  1. In der Veranstalterabrechnungsmaske rechnen Sie den Kreuzfahrtpreis wie gewohnt mit der Provision ab.
  2. Für das Bordguthaben erfassen Sie eine zusätzliche Rechnungszeile mit <Umsatz> „0,-“ und bei Provision geben Sie den Betrag des gewährten Bordguthabens als negativen Betrag ein. Bei <Zahlbetrag> ergibt sich dadurch ein Belastungsbetrag, der den Ertrag vermindert.

Erweiterte Statistik Teil 4

2015-07-01_22-08-22 2015-07-01_22-09-11 2015-07-01_22-10-03 2015-07-01_22-13-10Mit der Angabe „Benutzerdefiniert“ können Sie die Statistik mit festen Datumsangaben definieren. Durch die Angaben von „Heute, Woche, Monat, Jahr, T-Jahr (touristisches Jahr) und G-Jahr (Geschäftsjahr)“ können die Werte relativ definiert werden.

Die Abweichung ist im Verhältnis zu sehen. Die Angabe von „Monat – 1“ bedeutet der letzte Monat von heute aus gesehen.

Wenn Sie die Statistik in diesen Beispiel speichern und wöchentlich abonnieren, so werden die relativen Angaben jede Woche bei der Erstellung der Statistik neu gesetzt. Hier in diesen Fall bedeutet das, dass in der ersten Spalte immer der Umsatz der letzten Woche ersichtlich ist. In der 2. Spalte der Umsatz der gleichen Woche des Vorjahres. In der 3. Spalte der Umsatz des letzten Monats und in der 4. Spalte der Umsatz des letzten Monats des Vorjahres gegenübergestelllt ist.

Neue Statistik Teil 3

2015-07-01_14-00-26-1 2015-07-01_14-00-26Es werden immer 4 Spalten ausgegeben.

„Umsatz“ und „Umsatz Referenz“ sind die ersten beiden Spalten.
Hier würden Sie z.B. den aktuellen Monat und den gleichen Monat des Vorjahres auswählen.

„Umsatz kummuliert“ und „Umsatz kummuliert Referenz“ sind die zweiten beiden Spalten.
Zusätzlich zu den Monatswerten  könnten Sie auch noch die Jahreswerte anzeigen lassen.