Digitale Unterschrift: Versand der Dokumente an den Kunden

Wir haben von gestern auf heute ein neue Version von myJACK zur Verfügung gestellt (Version 17.3.18).

Mit dieser Version werden die unterschriebenen Dokumente eines Kunden nicht nur wie bisher in den Vorgang übertragen, sondern parallel dazu auch an den Kunden geschickt, per E-Mail.

Die dazu notwendige E-Mail Vorlage („Rücksenden unterschriebener Dokumente“) wurde beim Deployment der Version ebenfalls bei allen myJACK Kunden eingespielt.

Version 17.3: Umkehrbuchung

In der letzten Version haben wir die Funktion „Umkehrbuchung“ in der Buchhaltung eingeführt. Neben den bereits bestehenden Einschränkungen (z.B. keine Belege aus Leistungsverrechnung) haben wir in der Version 17.3 eingefügt, dass ein Beleg nur ein Mal umgekehrt werden kann, und der Beleg für die Umkehrbuchung kann auch nicht wieder umgekehrt werden.

Version 17.3: Änderung Kontoblatt

Wir haben beim Aufruf der Kontoblatt die Auflistung von Konten entfernt, man wechselt also direkt von der Suche in die Anzeige der Positionen.
Um das zu ermöglichen, darf nur ein Konto ausgewählt werden. Dies ist in der Suchmaske angepasst.

Daneben wurde erlaubt, bei der Abfrage zu Periode oder Datum mehr als ein Jahr einzugrenzen.

Sollten Sie für Kontrollzwecke mehr als ein Konto aufrufen wollen, so können Sie wie bisher auch schon möglich mehrfach auf den Menüpunkt Kontoblatt aufrufen. In der folgenden Abfragemaske wählen Sie dann „neuer TAB“ aus.

 

Version 17.3: direkte Korrektur bei Kundenzahlung wird nicht gedruckt

Wenn Sie eine falsch erfasste Kundenzahlung direkt korrigieren, werden die beiden Zahlungen auf den Dokumenten nicht mit ausgegeben.

Voraussetzung dafür ist,

  • dass die zwei Zahlungen das gleiche Datum haben
  • dass die zwei Zahlungen die gleiche Zahlungsart haben
  • dass der Saldo der beiden Zahlungen 0,- beträgt
  • dass die zwei Zahlungen direkt aufeinander folgen

Version 17.3: Veranstalterliste

Unter dem Menüpunkt „Verwaltung – Adressen > gibt es die zwei neuen Listen „Veranstalterliste“ und „Veranstalter“.

In der „Veranstalterliste“ können Sie über das Suchfeld oben nach Informationen suchen, die in einem Veranstalter hinterlegt sind, z.B. den Namen des VA oder auch die Adresse.

Mit einem Doppelklick auf einen Eintrag werden die entsprechenden Informationen in dem Menüpunkt „Veranstalter“ angezeigt.

Aktuell können Sie diese Daten nicht bearbeiten. Wir planen aber, dies in der Zukunft freizuschalten, damit Sie z.B. Ihre eigenen Ansprechpartner bei den einzelnen Veranstaltern hinterlegen können.

 

Version 17.3: zwei Änderungen in Leistungsdetails

Sie haben in den Leistungsdetails zwei neue Einstellungsmöglichkeiten.

Zum einen können Sie für alle Detailblöcke festlegen, in welcher Reihenfolge sie gedruckt werden sollen. Dazu gibt es rechts zwei Pfeiltasten, mit denen Sie einen Block nach oben oder unten verschieben können.

Über das Drop-Down Feld „Dokumententypen“ können Sie darüber hinaus für Freie Texte festlegen, in welchen Dokumenten dieser Text angezeigt werden soll. Für die Option „Online“ sind noch Entwicklungen notwendig.

Version 17.3: Provisionssatz für mehrere Preisarten setzen

Über den Menüpunkt „Verwaltung – Administration – Preisarten“ haben Sie die Möglichkeit, einen Standardprovisionssatz bei Preisarten hinterlegen.

Mit der Version 17.3. können Sie nun auch für mehrere Preisarten gemeinsam einen Provisionssatz hinterlegen.
Rufen Sie dazu die Preisarten auf und selektieren nach dem gewünschten Veranstalter.
Sie können in der Liste mehrere Preisarten markieren (STRG Taste gedrückt halten und Preisarten anklicken). Wenn Sie mit der Auswahl fertig sind, machen Sie bitte einen Rechtsklick auf den markierten Bereich und wählen „Provisionssatz setzen“ aus.

In dem folgenden Eingabefenster können Sie den gewünschten Prozentsatz eingeben. Bestätigen Sie die Eingabe mit der Enter Taste, und der Provisionssatz ist bei den Preisarten hinterlegt.


Bitte beachten Sie, dass Sie die Änderungen an den Preisarten noch speichern müssen!

 

Version 17.3: Digitale Unterschriften für Dokumente

Im Vorgang können Sie auf der Registerkarte „Dokumente“ einem Kunden Dokumenten für die digitale Unterschrift zukommen lassen.

Klicken Sie dazu auf die neue Schaltfläche „Digitale Unterschrift“ und wählen dort die E-Mail Vorlage „Digitale Unterschrift“ aus. Diese Vorlage wird mit dem Deployment bei allen Büros eingespielt.

Diese Vorlage enthält einen Platzhalter, der in der E-Mail an den Kunden in einen einmaligen Link umgesetzt wird.

 

 

Diesen Link kann der Kunde anklicken und landet damit auf einer Seite, auf der er seine Unterschrift leisten kann.

Die Unterschrift wird dann dem Dokumenten hinzugefügt und an myJACK zurück geschickt. Das unterzeichnete Dokument ist dann auf der Registerkarte „Dokumente“ zu sehen.

 

Version 17.3: Steuerung der Anzahlungskonten

Wir haben in der Version 17.3. das bereits vorhandene Feld Reisetyp erweitert. Bisher enthielt das Feld die Einträge „Vermittlung“ und „Eigenleistung“.

 

„Vermittlung“ wurde in „Pauschalreise“ umbenannt, hinzugekommen sind die folgenden Einträge:

Pauschalreise 167000 Anzahlung
Eigenveranstaltung 167010 Anzahlung Eigenveranstaltung
Verbundene Reiseleistungen 167020 Anzahlung Verbundene Leistungen
Einzelleistungen 167030 Anzahlung Einzelleistungen
Gruppenvorgang 167010 Anzahlung Eigenveranstaltung
Nur Flug 167030 Anzahlung Einzelleistungen
Firmendienst 167040 Anzahlung Firmendienst

Jedem der Reisetypen ist ein Anzahlungskonto zugewiesen, das für die Verbuchung der Kundenzahlungen im Vorgang herangezogen wird.

Sie können den Reisetyp nur dann ändern, wenn Sie keine Zahlung im Vorgang haben bzw. keine Rechnung aktiv ist. Dabei wird nur der letzte Stand betrachtet: Ist die Summe aller Zahlungen Null, oder ist das letzte Dokument eine Stornorechnung, so können Sie den Reisetyp ändern.

 

Version 17.3: Kontoauszugsimport

Bereits vor der Version 17.3. gab es die Möglichkeit, Kontoauszüge über MT940 Dateien zu importieren. In der Version 17.3. haben wir aber zwei Funktionen hinzugefügt, die bisher nicht existierten.

Sie finden unter dem Menüpunkt „Buchhaltung – Stammdaten – MT940-Konfiguration“ eine Liste, um selbst Erkennungsregeln für den Import zu hinterlegen.

Diese Regeln werden beim Import benutzt, um automatisch Konten für die Verbuchung zuzuordnen.

Daneben haben Sie in der Version 17.3. aber auch die Möglichkeit, die importierten Daten zu prüfen und Zuordnungen abzuändern, bevor der Kontoauszug verbucht wird.

Dazu rufen Sie den Menüpunkt „Buchhaltung – Belege & Auswertungen – MT940-Übersicht“ auf.
Sie können sich jeden importierten Kontoauszug ansehen, und in jedem Kontoauszug die jeweiligen Kontobewegungen. Für jede dieser Kontobewegungen werden die Daten im unteren Bereich angezeigt.

Sind alle Kontobewegungen sauber zugeordnet, können Sie über das Zahnrad Symbol die Verbuchung anstoßen.

Die Anleitungen zu diesen beiden neuen Funktionen finden Sie im Online Handbuch.
https://jackhandbuch.bewotec.de/display/JAIOHB/Buchhaltung+-+Stammdaten+-+MT940-Konfiguration
https://jackhandbuch.bewotec.de/pages/viewpage.action?pageId=24352157